Kanzlei
brochure image
Startups
brochure image
Karriere
brochure image
Logo
SUCHEN
/
/
/
/
/
/
Foto
22. Juni 2018

I. Einführung Im letzten Teil unserer Artikelreihe haben wir uns der Frage gewidmet, ob Coins bzw. Tokens als Finanzinstrumente im Sinne des Kreditwesengesetzes (KWG) anzusehen sind. Im Ergebnis hängt dies von der jeweiligen Ausgestaltung im Einzelfall ab, wird jedoch regelmäßig der Fall sein. Als Finanzinstrumente im Sinne des KWG gelten nicht nur Wertpapiere und Vermögensanlagen, […]

04. Juni 2018

WSS Redpoint Rechtsanwälte berät das Smart Grid Startup envelio im Rahmen einer Finanzierungsrunde durch Demeter und den High-Tech Gründerfonds in Höhe von einer Million Euro. Mit der Intelligent Grid Platform (IGP) bietet envelio Energienetzbetreibern eine Softwareplattform, die es ermöglicht, dass Energienetze digital und automatisiert geplant und betrieben werden. Hierdurch können erneuerbare Energien und Ladepunkte für […]

26. April 2018

In diesem Blogbeitrag setzen wir die Vorstellung einzelner Regelungen von Venture Capital-Verträgen fort. Wegen der besonderen Bedeutung für das Privatvermögen von Gründern fokussieren wir in diesem Abschnitt sog. Garantien. Garantien im Beteiligungsvertrag (Investment Agreement) Garantieregelungen finden sich regelmäßig im Beteiligungsvertrag. Sie gehören zu dem Typ der Regelungen, welche die Grundlagen der Investition und Unternehmensbewertung für […]

19. April 2018

Nachdem wir in den vorangegangenen Artikeln die einzelnen vertraglichen Dokumente einer Finanzierungsrunde vorgestellt haben, geht es in den letzten Teilen dieser Artikelreihe um einzelne Regelungen und vertragliche Klauseln von Venture Capital-Verträgen. Wir haben die Klauseln zu thematischen Blöcken zusammengefasst, die hinter der jeweiligen Regelung liegende Intention erläutert und mit Beispielen unterlegt. Das Verständnis der Intention […]

13. April 2018

Nachdem wir in den vorangegangenen Artikeln den typischen Verlauf einer Startup-Finanzierung mit Investoren dargestellt haben, soll es nun darum gehen, welche vertraglichen Dokumente typischerweise bei einer Finanzierungsrunde verwendet werden. In diesem Teil der Reihe stellen wir die einzelnen vertraglichen Dokumente vor und skizzieren den jeweiligen Regelungsumfang. In den weiteren Artikeln dieser Reihe stellen wir dann […]

06. April 2018

In diesem Teil unserer Reihe zur Startup-Finanzierung mit Investoren geht es um den inhaltlichen und zeitlichen Ablauf der Verhandlungen mit Investoren. Im ersten Teil haben wir uns mit der Kontaktaufnahme zum Investor, dessen erster Prüfung und Überlegungen zur Unternehmensbewertung beschäftigt. In diesem zweiten Teil nehmen wir die nachfolgenden weiteren Etappen unter die Lupe: Term Sheet […]

25. März 2018

WSS Redpoint berät die Complero GmbH bei der Beteiligung der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) und eines Business Angels an der Gesellschaft. Das im Oktober 2017 gegründete Startup Complero ermöglicht es Nutzern, unter Einsatz von künstlicher Intelligenz, ihre Kontaktdaten aktuell zu halten und über die unternehmenseigene Plattform Zugriffsrechte auf diese Kontaktdaten zu vergeben. Für das […]

05. März 2018

Nachdem es längere Zeit ruhig geworden ist um das Thema Payment, verspricht dieses Jahr wieder etwas mehr Bewegung im Markt. Das ist vor allem auf die Umsetzung der Novellierung der europäischen Zahlungsdienste-Richtlinie (PSD2) und der Geldwäscherichtlinie (AMLD4) zurückzuführen. Neben technischen Innovationen und neuen Geschäftsmodellen sind infolge der Änderungen in den regulatorischen Rahmenbedingungen insbesondere auch B2B-Anwendungen […]

02. März 2018

WSS Redpoint berät die InterNestor GmbH beim Einstieg der Dr. August Oetker KG. Im Rahmen der Beteiligung erwirbt die Dr. August Oetker KG über eine ihrer Beteiligungsgesellschaften einen Minderheitsanteil von 49% an der Gesellschaft. Die Anteile wurden von den Altinvestoren KSK-Wagniskapital GmbH, der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) sowie der InterNestor GmbH erworben. Über die Kaufpreissumme […]

02. März 2018

WSS Redpoint begleitet die Gründer der navabi GmbH bei einer weiteren Finanzierungsrunde des Online-Händlers für hochwertige Designermode in großen Größen. Im Rahmen der Transaktion investiert Verdane Capital in das Unternehmen und übernimmt gleichzeitig alle Anteile von Bauer Venture Partners. Das Kapital dient dem Ausbau der Eigenmarken, der technologischen Entwicklung der Plattform sowie der Internationalisierung des […]

15. Februar 2018

Der kometenhafte Aufstieg von ICOs bzw. Token Sales als innovative Methode der Unternehmensfinanzierung scheint noch nicht vorbei zu sein. Auch bei deutschen Startups und Emerging Companies wächst das Interesse an ICOs bzw. Token Sales. Im Hinblick auf die regulatorischen Rahmenbedingungen herrschen allerdings noch große Unsicherheiten, zumal die Rechtslage noch nicht in allen Aspekten geklärt ist. […]

08. Februar 2018

Update Inzwischen hat die EU Kommission eingelenkt und die Weiterleitung wieder aktiviert. Um vor einer erneuten Änderung sicher zu sein, sollte dennoch der Link aktualisiert werden. Bereits seit dem 09. Januar 2016 ist die Online-Dispute-Resolution (ODR) Verordnung der EU in Kraft. Sie verpflichtet Startups, die auf Ihrer Website Online Verträge mit Verbrauchern schließen oder Dienstleistungen […]

01. Februar 2018

Mit dem Brexit, der für den 30. März 2019 geplant ist, ändert sich die Gesetzeslage in Großbritannien und Nordirland grundlegend. Die Gesetze, Verordnungen und Richtlinien der EU gelten nach aktuellem Stand ab diesem Zeitpunkt nicht mehr für Großbritannien und Nordirland. Dies gilt auch für die entsprechenden Datenschutzrechte, insbesondere für die ab Mai anwendbare EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO), […]

30. Januar 2018

Bei einem Workshop mit WSS Redpoint Rechtsanwältin Bonny Kern im Kölner Co-Working Space „Gateway“ (https://www.gateway.uni-koeln.de/) hatten interessierte Startup-Gründer am vergangenen Donnerstag die Chance, ihr Unternehmen für die neuen Datenschutz Regelungen der EU-DSGVO fit zu machen. Thema des Workshops lautete: „Die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung – Was Startups jetzt beachten müssen!“ Im Detail ging es, u.a. um: Anwendbarkeit […]

26. Januar 2018

ICOs haben sich innerhalb kürzester Zeit zu einer beliebten Variante der Seed-Finanzierung entwickelt. Nahezu täglich wird ein neuer ICO angekündigt (vgl. https://www.icoalert.com/). Mit wysker und savedroid finden sich auch die ersten deutschen Unternehmen unter den Emittenten. Die Ankündigung des KODAKCoin zeigt zudem, dass auch große Unternehmen das Potential von Token Sales erkannt haben. Und mit […]

18. Januar 2018

In den vorausgegangenen #StartupBriefings zum Thema Startup-Finanzierung mit Investoren haben wir uns detailliert mit verschiedenen Investorentypen beschäftigt sowie mit der Art und Weise, wie von diesen Investoren Kapital bereitgestellt wird. In diesem Teil der Reihe geht es nun um den inhaltlichen und zeitlichen Ablauf der Gespräche und die Verhandlungen mit Investoren. Idealtypischer Ablauf : Kontaktaufnahme […]

23. Dezember 2017

Das WSS Redpoint-Team möchte die Gelegenheit nutzen, ein wunderschönes Weihnachtsfest und einen guten sowie vor allem gesunden Rutsch ins neue Jahr zu wünschen. Und wir möchten uns ganz herzlich für die angenehme Zusammenarbeit und das entgegengebrachte Vertrauen bedanken. Wir sind sehr froh sagen zu können, dass wir einer spannenden und erfüllenden Tätigkeit nachgehen. Ein ganz […]

15. Dezember 2017

In unserer Open Source-Reihe beleuchten wir die bekanntesten Open Source-Lizenzen. Die Nutzung von Open Source-Software bietet sich insb. für Startups an, da sie kostenlos ist und zudem durch das breite Angebot an Open Source-Lizenzen Ressourcen bei der Eigenentwicklung von Software gespart werden können. Alle Grundlagen zu Open Source-Lizenzen könnt ihr unseren #StartupBriefings: Open Source-Lizenzen – […]

01. Dezember 2017

In unserer Open Source-Reihe beleuchten wir die bekanntesten Open Source-Lizenzen. Die Nutzung von Open Source-Software bietet sich insb. für Startups an, da sie kostenlos ist und zudem durch das breite Angebot an Open Source-Lizenzen Ressourcen bei der Eigenentwicklung von Software gespart werden können. Alle Grundlagen zu Open Source-Lizenzen könnt ihr unseren #StartupBriefings: Open Source-Lizenzen – […]

23. November 2017

Nachdem wir in den vorangegangenen Artikeln unterschiedliche Investorentypen mit ihren Eigenschaften und Motiven vorgestellt haben, soll es nun darum gehen, auf welche Weise diese Investoren dem Startup das Geld bereitstellen. Ziel ist es, Startups zu vermitteln, welche Formen der Kapitalbereitstellung im Markt üblich sind sowie welche wesentlichen rechtlichen und wirtschaftlichen Konsequenzen damit für das Startup […]

16. November 2017

Die Nutzung von Online-Marketingkanälen ist für junge und etablierte Unternehmen eine Selbstverständlichkeit. Jedoch drohen bei der Nutzung verschiedener Online-Kanäle einige rechtliche Fallstricke, die leicht übersehen werden können. Ziel des #StartupBriefing zum Online Marketing ist es, ein Problembewusstsein für rechtliche Fallstricke zu schaffen und aufzuzeigen, wie man die gängigen Online-Marketingkanäle rechtssicher verwendet. Das Thema Newslettermarketing haben […]

10. November 2017

Im heutigen Zeitalter radikaler technologischer und digitaler Veränderungen spielen offene Innovationsmodelle sowie digitale Plattformen und Ökosysteme eine immer wichtigere Rolle – sowohl für Startups, kleine und mittlere Unternehmen als auch Großkonzerne. Diesem spannenden Thema widmet sich die diesjährige atec’17. Nachdem die atec als größte Konferenz für Innovation und Entrepreneurship der Region in den vergangenen Jahren […]

09. November 2017

Wenn sich Startups mit der Finanzierung durch Investoren beschäftigen, sollte eine der ersten Fragen sein: welche Investorentypen kommen für mich überhaupt in Betracht? Wer interessiert sich für mich? Aber auch: wer passt zu mir? Wenn man an dieser Stelle seine Hausaufgaben nicht richtig macht, ist die Suche nach dem Geld zum Scheitern verurteilt. In den […]

26. Oktober 2017

Ab dem 25. Mai 2018 gelten sowohl die EU Datenschutz Grundverordnung (DS-GVO) als auch die neue Fassung des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG neu). Ziel der neuen Gesetzgebung ist Schutz personenbezogener Daten sowie der freie Verkehr personenbezogener Daten. Gleichzeitig soll der Datenschutz in der EU vereinheitlicht werden, was die Einhaltung des Datenschutzes insbesondere für international tätige Startups vereinfacht. […]

20. Oktober 2017

Viele Startups haben nicht nur natürliche Personen, sondern häufig auch eine oder mehrere juristische Personen im Gesellschafterkreis. Bei diesen kann es sich um Vermögensverwaltungsgesellschaften eines oder mehrerer Gründer handeln oder um Investoren wie z.B. Venture Capital-Fonds. Alle Startups mit einem solchen Gesellschafterkreis sollten sich zwingend mit den Vorgaben des Transparenzregisters vertraut machen. Vor allem für […]

17. Oktober 2017

Knapp 150 Personen  – Macher, Talente, kreative Köpfe, Politiker, Investoren und Multiplikatoren – waren zum ersten PIV Startup Day am 5. Oktober 2017 nach Krefeld gekommen. Imaging-Innovationen hautnah erlebbar 9 Startups, die im Vorfeld von der Fachjury, bestehend aus Experten der Kooperations- sowie Medienpartnern, ausgewählt worden waren, hatten jeweils 5 Minuten Zeit zu pitchen. Die […]

13. Oktober 2017

Wer sich in der Startup- oder Blockchain-Szene bewegt, dürfte derzeit kaum um das Thema ICO herumkommen. Schon erheben sich Stimmen, die das Ende der Venture Capital – Gesellschaften kommen sehen, weil Startups in ICOs vermeintlich den Heiligen Gral ihrer Finanzierung gefunden haben. In diesem #StartupTrend geben wir einen kurzen Überblick über das Thema und zeigen […]

12. Oktober 2017

Viele Startups übernehmen ihr Marketing selbst. Von der Pflege des Facebook-Accounts bis hin zur Erstellung einer eigenen Website oder dem Druck eines Werbeflyers gibt es jedoch Einiges in Bezug auf das Urheberrecht und das Recht am eigenen Bild zu beachten. Da Verstöße gegen das Urheberrecht und das Recht am eigenen Bild kostenpflichtig abgemahnt werden können, […]

12. Oktober 2017

Die BE Beteiligungen Fonds GmbH & Co. mit Sitz in Köln (www.be-beteiligungen.de) ist eine unabhängige Beteiligungsgesellschaft, die v.a. in etablierte Mittelständler investiert. Die Gesellschaft ist auf Wachstumsfinanzierungen in Form von Mezzanine-Finanzierungen und Direktbeteiligungen spezialisiert. Nun beteiligte sich die BE Beteiligungen Fonds GmbH & Co. mit einer siebenstelligen Summe an der Barfer’s Wellfood GmbH. Die Barfer´s Wellfood […]

29. September 2017

Mit seinem neuen Veranstaltungsformat PIV Startup Day bietet der Photoindustrie-Verband (PIV) gemeinsam mit seinen Kooperations- und Medienpartnern, zu denen auch WSS Redpoint gehört, eine einzigartige Plattform des intensiven Netzwerkens zwischen Machern, Talenten und kreativen Köpfen. Diese ausgewählten 10 Startups bekommen die Gelegenheit, ihre Geschäftsidee am 5.10.2017 zu präsentieren: aiconix.ai | Startup Dock @ TUHH (http://www.aiconix.ai/) […]

28. September 2017

Wenn sich Startups mit der Finanzierung durch Investoren beschäftigen, sollte eine der ersten Fragen sein: welche Investorentypen kommen für mich überhaupt in Betracht? Wer interessiert sich für mich? Aber auch: wer passt zu mir? Wenn man an dieser Stelle seine Hausaufgaben nicht richtig macht, ist die Suche nach dem Geld zum Scheitern verurteilt. In diesem […]

21. September 2017

Der Digitalisierungstrend hat zuletzt mit der Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche auch die konservativen Wirtschaftszweige erreicht. Mit PropTech erhält die Digitalisierung nun Einzug in die ebenfalls konservative Immobilienbranche. In einem zweiteiligen #StartupTrend beleuchten wir das Thema PropTech näher. Im ersten Teil haben wir dargestellt, was sich hinter dem Begriff PropTech verbirgt und welche Geschäftsmodelle in diesem Bereich […]

13. September 2017

Das niederländische Unternehmen SnappCar hat Deutschlands größte Carsharing-Plattform für privates Carsharing tamyca.de übernommen. Das Startup aus Utrecht ist mit insgesamt 400.000 Mitgliedern in den Niederlanden, in Dänemark, Schweden und nun auch Deutschland aktiv und zählt damit zu den größten Carsharing-Plattformen Europas. Erst kürzlich hat SnappCar durch die Aufnahme von Europcar in den Gesellschafterkreis von sich […]

13. September 2017

In unserer Reihe #StartupBriefing zum Thema Online Marketing beleuchten wir die veschiedenen Möglichkeiten des Online Marketings. Die Nutzung von Online-Marketingkanälen ist für junge und etablierte Unternehmen eine Selbstverständlichkeit. Jedoch drohen bei der Nutzung einige rechtliche Fallstricke, die leicht übersehen werden können. Ziel des #StartupBriefing zum Online Marketing ist es, ein Problembewusstsein für rechtliche Fallstricke zu […]

07. September 2017

Der Digitalisierungstrend hat zuletzt mit der Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche auch die konservativen Wirtschaftszweige erreicht. Mit PropTech (vom Englischen „property“ = Immobilien) erhält die Digitalisierung nun Einzug in die ebenfalls konservative Immobilienbranche. In einem zweiteiligen #StartupTrend beleuchten wir das Thema PropTech näher. Im Teil I erläutern wir, was sich hinter dem Begriff PropTech verbirgt und welche […]

05. September 2017

Zum ersten Mal findet dieses Jahr das INNOspace Weekend  in Köln statt. Die im Auftrag des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) organisierte Veranstaltung hat zum Ziel, den Technologietransfer zwischen Raumfahrt und anderen Branchen zu fördern und neuen Startups auf den Weg zu helfen. Im Rahmen des INNOspace Weekends werden die Teilnehmer – unterstützt […]

31. August 2017

In unserer Open Source-Reihe beleuchten wir die bekanntesten Open Source-Lizenzen. Die Nutzung von Open Source-Software (OSS) bietet sich insb. für Startups an, da sie kostenlos ist und zudem durch das breite Angebot an Open Source-Lizenzen Ressourcen bei der Eigenentwicklung von Software gespart werden können. Wir erläutern, welche besonderen Bedingungen bei der jeweiligen Lizenz zu beachten […]

24. August 2017

In unserer Open Source-Reihe beleuchten wir die bekanntesten Open Source-Lizenzen. Die Nutzung von Open Source Software bietet sich insb. für Startups an, da sie kostenlos ist und zudem durch das breite Angebot an Open Source-Lizenzen Ressourcen bei der Eigenentwicklung von Software gespart werden können. Wir erläutern, welche besonderen Bedingungen bei der jeweiligen Lizenz zu beachten […]

17. August 2017

In unserer Open Source-Reihe beleuchten wir die bekanntesten Open Source-Lizenzen. Die Nutzung von Open Source Software bietet sich insb. für Startups an, da sie kostenlos ist und zudem durch das breite Angebot an Open Source-Lizenzen Ressourcen bei der Eigenentwicklung von Software gespart werden können. Wir erläutern, welche besonderen Bedingungen bei der jeweiligen Lizenz zu beachten […]

03. August 2017

Wenn sich Startups mit der Finanzierung durch Investoren beschäftigen, sollte eine der ersten Fragen sein: welche Investorentypen kommen für mich überhaupt in Betracht? Wer interessiert sich für mich? Aber auch: wer passt zu mir? Wenn man an dieser Stelle seine Hausaufgaben nicht richtig macht, ist die Suche nach der Finanzierung zum Scheitern verurteilt. In diesem […]

27. Juli 2017

Am 5. Oktober 2017 veranstaltet der Photoindustrie-Verband (PIV) seinen ersten PIV Startup Day für die Imagingbranche in der Deutschland-Zentrale von Canon in Krefeld. Damit bietet PIV, als internationale Imaging-Interessenvertretung und Mitveranstalter der photokina, Startups aus dem Imagingbereich, etablierten Imaging-Unternehmen, Organisationen, Institutionen und Medienvertretern eine einzigartige Plattform zum intensiven Netzwerken auf höchstem Niveau. Bis zum 25. […]

27. Juli 2017

Laut einer Bitkom Studie aus dem Jahr 2016 ist in den vorausgegangenen 12 Monaten jeder zweite Internetnutzer Opfer von Cyber-Kriminalität geworden. Die Folgen solcher Angriffe durch Schadsoftware wie Locky oder TeslaCrypt treffen jedoch nicht nur Privatpersonen, sondern immer häufiger auch Unternehmen. So rückt das Geschäftsfeld der Cybersecurity (zu Deutsch IT-Sicherheit) immer mehr in den Fokus […]

19. Juli 2017

Ab dem 25. Mai 2018 gelten sowohl die EU Datenschutz Grundverordnung (DS-GVO) als auch die neue Fassung des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG neu). Ziel der neuen Gesetzgebung ist der Schutz der Grundrechte und Grundfreiheiten natürlicher Personen und insbesondere deren Recht auf Schutz personenbezogener Daten sowie der freie Verkehr personenbezogener Daten. Gleichzeitig soll der Datenschutz in der EU […]

13. Juli 2017

Wenn sich Startups mit der Finanzierung durch Investoren beschäftigen, sollte eine der ersten Fragen sein: welche Investorentypen kommen für mich überhaupt in Betracht? Wer interessiert sich für mich? Aber auch: wer passt zu mir? Wenn man an dieser Stelle seine Hausaufgaben nicht richtig macht, ist die Suche nach dem Geld zum Scheitern verurteilt. In diesem […]

05. Juli 2017

Immer mehr Startups treiben die Digitalisierung auch im medizinischen Bereich voran. Von medizinischen Wearables über E-Akte und Telemedizin bis hin zur vollautomatisierten personalisierten Medikamentendosierung wird die Vision vom gläsernen Patienten Wirklichkeit. Gesundheitsdaten sind besondere Art personenbezogener Daten Insbesondere zur Nutzung von medizinischen Wearables werden Daten wie Körpertemperatur, Blutdruck oder Puls, sog. Gesundheitsdaten, erhoben und gespeichert. […]

28. Juni 2017

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) hat am 1. Juni 2017 einen Workshop zu regulatorischen Aspekten von Schwarmfinanzierungen (sog. Crowdinvesting) veranstaltet. Im Rahmen des Workshops wurden sowohl gesetzliche Neuregelungen als auch die aktuelle Verwaltungspraxis der BaFin thematisiert. Die in dem Workshop behandelten Aspekte sind sowohl für Startups relevant, die Crowdinvesting als alternative oder zusätzliche Finanzierungsquelle neben […]

21. Juni 2017

Wenn sich Startups mit der Finanzierung durch Investoren beschäftigen, sollte eine der ersten Fragen sein: welche Investorentypen kommen für mich überhaupt in Betracht? Wer interessiert sich für mich? Aber auch: wer passt zu mir? Wenn man an dieser Stelle seine Hausaufgaben nicht richtig macht, ist die Suche nach dem Geld zum Scheitern verurteilt. Im folgenden […]

21. Juni 2017

Die Innsystec GmbH mit Sitz in Aachen ist Ende 2015 als Spin-Off aus dem Lehrstuhl für High Frequency Electronics (HFE) der RWTH Aachen University hervorgegangen. In acht Jahren intensiver Forschung haben die Wissenschaftler eine Sendetechnologie für Hochfrequenzsignale entwickelt. Die Technologie ist beispielsweise für alle Geräte mit 4G-, 5G- oder WLAN-Sendern geeignet und kann als Chip […]

19. Juni 2017

Am Montag, den 26.6.2017, findet um 17:30 Uhr der WSS Workshop „Rechtliche fuckups vermeiden (1.0) – Von der Idee bis zur Finanzierungsrunde“ im Digital Hub Bonn statt. Der Workshop richtet sich an Startups und bestehende Unternehmen, die ein schnelles Wachstum aus eigener Kraft, bzw. langfristig die Aufnahme von Kapital durch einen Investor, wie z.B. einen […]

08. Juni 2017

Die Nutzung von Online-Marketingkanälen ist für junge und etablierte Unternehmen eine Selbstverständlichkeit. Jedoch drohen bei der Nutzung einige rechtliche Fallstricke, die leicht übersehen werden können. Ziel des #StartupBriefing zum Online Marketing ist es, ein Problembewusstsein für rechtliche Fallstricke zu schaffen und aufzuzeigen, wie man die gängigen Online-Marketingkanäle rechtssicher verwendet. Diese Ausgabe fokussiert die Kooperation mit […]

01. Juni 2017

Nach Cookies und Avuba hat mit Cashboard ein weiteres prominentes FinTech-Startup Insolvenz angemeldet. Noch wird über die Gründe gemutmaßt. Allerdings scheint es so, als sei eine geplante Finanzierungsrunde geplatzt. Auch Avuba hatte Probleme, eine Finanzierung zu erhalten. Potentiellen Investoren seien der Gesellschafterkreis und die Verträge zu unübersichtlich gewesen. Mit ähnlichen Problemen hatte auch schon Cookies zu kämpfen. Dort trug dem Vernehmen nach ein Gesellschafterstreit dazu bei, dass eine benötigte Finanzierungsrunde nicht zu Stande kam.

31. Mai 2017

Das Startup advocado hat sich vorgenommen, die Rechtsberatung zu digitalisieren. Über die Plattform können Anwaltskanzleien ihre Mandanten online betreuen. Neben der Plattform bietet das Startup einen Marktplatz für die Erstberatung bei Rechtsangelegenheiten. Nutzer können sich hier für eingestellte Rechtsprobleme Angebote von Anwälten einholen. Nun bekommt das Greifswalder LegalTech-Startup frisches Kapital in Millionenhöhe. Es investierten die Mittelständische Beteiligungsgesellschaft […]

18. Mai 2017

Obwohl die Zahl der Onlineverkäufe stetig zunimmt, findet immer noch ein Großteil der Käufe offline im klassischen Einzelhandel statt. Das immer noch enorme wirtschaftliche Potenzial des Offlinehandels wollen nun vermehrt Startups nutzen, die sich auf die Digitalisierung des offline Kauferlebnisses spezialisiert haben. Insbesondere in den USA boomen diese sog. In-StoreTech Startups. Das Feld der In-StoreTech […]

15. Mai 2017

In dieser Woche, vom 15.-20. Mai, findet in Köln zum ersten Mal die InsurTech Week statt. Bei diesem Event soll gemeinsam mit Versicherern, Experten, Startups und Studierenden InsurTech greifbar gemacht werden sowie konkrete Lösungsansätze für die Digitalisierung der Versicherungswirtschaft erarbeitet werden. Im Laufe der Woche wird es unzählige interaktive Veranstaltungen geben. Alle Infos zum Programm der […]

11. Mai 2017

Wenn sich Startups mit der Finanzierung durch Investoren beschäftigen, sollte eine der ersten Fragen sein: welche Investorentypen kommen für mich überhaupt in Betracht? Wer interessiert sich für mich? Aber auch: wer passt zu mir? Wenn man an dieser Stelle seine Hausaufgaben nicht richtig macht, ist die Suche nach dem Geld zum Scheitern verurteilt. Im folgenden […]

05. Mai 2017

Zwischen Gründung und Finanzierung eines Startups werden immer wieder kostspielige aber vermeidbare Fehler begangen. Von Vereinbarungen der Gründer untereinander, Beteiligungen von Mitarbeitern, Ausgestaltung von AGBs, Newslettern, Websites bis hin zur Vorbereitung einer Finanzierungsrunde zeigt der Workshop „Rechtliche fuckups vermeiden (1.0)“, welche Fehler häufig gemacht und wie sie vermieden werden können. Nächste Woche wird der Workshop […]

04. Mai 2017

Die Nutzung von Online-Marketingkanälen ist für junge und etablierte Unternehmen eine Selbstverständlichkeit. Jedoch drohen bei der Nutzung einige rechtliche Fallstricke, die leicht übersehen werden können. Ziel des #StartupBriefing zum Online Marketing ist es, ein Problembewusstsein für rechtliche Fallstricke zu schaffen und aufzuzeigen, wie man die gängigen Online-Marketingkanäle rechtssicher verwendet. Diese Ausgabe fokussiert das Marketing mit […]

02. Mai 2017

FastBill ist die führende deutsche SaaS-Lösung für das Finanzmanagement kleiner Unternehmen und Selbständiger. Durch die Integration von Rechnungswesen, Banking und Assistenzsystemen in einer einfachen Benutzeroberfläche ermöglicht die End-to-End Online-Lösung es, wiederkehrende Aufgaben des Arbeitsalltags zu beschleunigen und Buchhaltungs-Prozesse vollständig im Hintergrund abzubilden. Zur Stärkung des weiteren Wachstums und dem Ausbau seiner Finanzplattform hat FastBill nun eine […]

27. April 2017

Viele Startups benötigen früher oder später Programmierarbeiten, sei es für die Produktidee als solche – wie bei Fintechs – oder für die Entwicklung einer mobilen App. Die finanziellen Mittel sind in der Gründungsphase meist begrenzt und so wird häufig ein externer Softwareentwickler zum Freundschaftspreis beauftragt oder einer der Gründer programmiert selbst. Einen (schriftlichen) Vertrag gibt […]

20. April 2017

Obwohl der Begriff Drohne vielen eher aus dem privaten Bereich als „Spielzeug“ bekannt ist, entwickeln sich immer mehr kommerzielle Geschäftsmodelle rund um dieses Thema: Fotografen, die besondere Ereignisse aus der Luft festhalten, Drohnen, die Landwirten bei der Ernte helfen bis hin zu bemannten Drohnen, die Personen befördern sollen. Dem Einsatzbereich von Drohnen sind kaum Grenzen […]

13. April 2017

Die Nutzung von Online-Marketingkanälen ist für junge und etablierte Unternehmen eine Selbstverständlichkeit. Jedoch drohen bei der Nutzung verschiedener Online-Kanäle einige rechtliche Fallstricke, die leicht übersehen werden können. Ziel des #StartupBriefing zum Online Marketing ist es, ein Problembewusstsein für rechtliche Fallstricke zu schaffen und aufzuzeigen, wie man die gängigen Online-Marketingkanäle rechtssicher verwendet. Diese Ausgabe fokussiert die […]

06. April 2017

Inhalte im Internet werden zunehmend durch User selbst erstellt. Dieser sog. User Generated Content (UGC) bildet z.B. die Grundlage vieler Social Media Plattformen. Prominente Beispiele hierfür sind Facebook, YouTube und Co. Aber auch Bewertungsplattformen oder Kommentarfunktionen werden von Usern mit Content versorgt. Die Bandbreite der erstellen Inhalte reicht von Videos und Fotos über selbst erstellte Memes und Grafiken bis hin zu Texten in Form von Posts und Bewertungen. Hierbei bleiben auch Rechtsverletzungen nicht aus.

31. März 2017

Am vergangenen Wochenende fand der KickOff-Workshop zum StartupKit im Kölner Startplatz statt. Unter dem Motto „Empowering Innovators“ setzten sich über 40 Teilnehmer mit der Entwicklung von Geschäftsmodellen auseinander. Sie wurden dabei angeleitet, Startup-Denkweisen und –Methoden aus dem Silicon Valley wie Lean Startup und Design Thinking für die Umsetzung eigener Geschäftsideen einzusetzen. Das StartupKit ist ein […]

30. März 2017

Künstliche Intelligenz (KI) greift in immer mehr Lebensbereiche ein. Anders als bisherige Programme lernt die KI von den Eingaben des Nutzers und entwickelt sich stetig weiter. Bereits jetzt erfüllen Chatbots täuschend lebensnah Kundenwünsche. Immer mehr Assistenzsysteme überwachen und steuern Fertigungsstraßen in der Industrie. In Form von Einparkhilfen oder Spurassistenten ist künstliche Intelligenz bereits jetzt Teil […]

23. März 2017

Die Nutzung von Online Marketingkanälen ist für junge und etablierte Unternehmen eine Selbstverständlichkeit. Jedoch drohen bei der Nutzung verschiedener Online Kanäle einige rechtliche Fallstricke, die leicht übersehen werden können. Ziel des #StartupBriefing zum Online Marketing ist es, ein Problembewusstsein für rechtliche Fallstricke zu schaffen und aufzuzeigen, wie man die gängigen Online-Marketingkanäle rechtssicher verwendet. Diese Ausgabe […]

15. März 2017

Digitalisierung. Weit mehr als nur Buzzword, Hype und Trend. Die Digitalisierung ist Realität, es gibt keinen Bereich des Lebens, der davon nicht beeinflusst wird: Handel und Konsum, Geschäftsmodelle und Märkte, Kommunikation, Journalismus, PR und Medien, das Arbeitsleben, Meinungsbildung etc.

#Digitalisierung: Was passiert da gerade eigentlich? Diese Frage ist so vielfältig sowie umfangreich und tangiert so viele Bereiche, dass die Otto Group mit ihrem Blog „Otto Group unterwegs“ dies im Rahmen einer Blogparade diskutieren möchte.

02. März 2017

Das StartupKit ist ein 3-monatiges, strukturiertes Trainingsprogramm, das bei der Umsetzung einer Geschäftsidee hilft. Die Teilnehmer lernen, wie man Innovation – auch innerhalb von Unternehmen – vorantreiben kann. Es basiert auf einem erprobten Prozess, der in der Startup-Welt und in Innovationsabteilungen von etablierten Unternehmen eingesetzt wird. Beim KickOff-Workshop im Kölner Startplatz werden zunächst das Programm […]

21. Februar 2017

Kaum eine Branche ist so hoch reguliert wie die Finanzindustrie. Die Regulierung stellt dabei sowohl alteingesessene Marktteilnehmer wie Banken und Finanzdienstleister als auch neu hinzutretende Marktteilnehmer wie FinTech-Startups vor wachsende Herausforderungen. Für Banken und Finanzdienstleister gilt dies vor allem im Hinblick auf die kurzen zeitlichen Intervalle, in denen Regulierungswellen auf sie zurollen. Neben dem administrativen […]

16. Februar 2017

Nachdem die digitale Transformation mit der Industrie 4.0 die klassischen Industrien und mit FinTech den Finanzsektor erfasst hat, formt sich mit InsurTech ein neuer Digitalisierungstrend in der Versicherungswirtschaft. Zwar unterliegen – ähnlich wie in der Finanzindustrie – die Kernprozesse in der Versicherungswirtschaft schon seit Längerem einer fortschreitenden Digitalisierung. Mit InsurTech zeichnet sich jedoch ein neuer […]

09. Februar 2017

Ob eine Brille, die Informationen über Lagerstände mitteilt oder ein Handschuh, der Bandarbeitern die Arbeit erleichtert, intelligente Alltagsgeräte halten ihren Einzug in den Arbeitsalltag. Die tragbaren Helfer optimieren die täglichen Arbeitsabläufe und sind aus diesem Grund interessant für Arbeitgeber. Allerdings sammeln die sog. Wearables auch personenbezogene Daten der Arbeitnehmer und stellen Arbeitgeber somit vor datenschutzrechtliche […]

02. Februar 2017

Die Nutzung von Online-Marketingkanälen ist für junge und etablierte Unternehmen eine Selbstverständlichkeit. Jedoch drohen bei der Nutzung verschiedener Online-Kanäle einige rechtliche Fallstricke, die leicht übersehen werden können. Ziel des #StartupBriefing zum Online Marketing ist es, ein Problembewusstsein für rechtliche Fallstricke zu schaffen und aufzuzeigen, wie man die gängigen Online-Marketingkanäle rechtssicher verwendet. Diese Ausgabe fokussiert die […]

26. Januar 2017

Es ist kein Geheimnis, dass die Finanzierung des eigenen Startups nicht nur aus eigenen Mitteln (häufig als Bootstrapping bezeichnet) möglich ist. Häufig sind die eigenen Mittel beschränkt und Bankkredite liegen noch in weiter Ferne. Die Reihe zur Startup-Finanzierung mit Investoren beschäftigt sich mit wirtschaftlichen und rechtlichen Themen, die Startups kennen sollten, wenn sie mit Investoren […]

20. Januar 2017

Die BE Beteiligungen Fonds GmbH & Co. mit Sitz in Köln (www.be-beteiligungen.de) ist eine unabhängige Beteiligungsgesellschaft, die vor allem in etablierte Mittelständler investiert. Die Gesellschaft ist auf Wachstumsfinanzierungen in Form von Mezzanine-Finanzierungen und Direktbeteiligungen spezialisiert.

18. Januar 2017

NUK Neues Unternehmertum Rheinland e.V. (http://www.neuesunternehmertum.de/) bildet Gründungsinteressierte kostenfrei zu Unternehmern aus und unterstützt sie, aus einer Idee ein belastbares Geschäftskonzept zu entwickeln. In regelmäßigen Abständen finden in Köln, Bonn oder Düsseldorf die Coaching Abende der NUK-Gründer Akademie statt. Dort haben Gründungsinteressierte aller Branchen die Möglichkeit, sich kostenlos mit Fachberatern zu gründungsrelevanten Themen zu unterhalte

04. Januar 2017

Curassist hat seine Seed-Finanzierungsrunde erfolgreich abgeschlossen und erhält ein Investment in sechsstelliger Höhe. Curassist ist eine Online-Plattform, die qualifizierten Pflegekräften und Alltagsbegleitern die Selbstständigkeit erleichtert und sie mit Angehörigen von Pflegebedürftigen zusammenbringt. Auf diese Weise ermöglicht es eine qualitativ hochwertige und bedarfsgerechte Pflege unter besseren Rahmenbedingungen.

08. Dezember 2016

Nahezu jedes Unternehmen nutzt mittlerweile IT-Dienstleister und Tools aus dem Nicht-EU-Ausland. Dabei werden jedoch häufig die besonderen Anforderungen an eine Datenübertragung in das Nicht-EU-Ausland übersehen. Um Unternehmen für die Datenübertragung ins Nicht-EU-Ausland zu sensibilisieren, fordern deutsche Datenschutzaufsichtsbehörden rund 500 Unternehmen auf, in einer schriftlichen Prüfaktion Stellung zur Übermittlung personenbezogener Daten in das Nicht-EU-Ausland zu nehmen. Betroffen sind Unternehmen sämtlicher Größen und Branchen, von eCommerce Startups bis hin zu industriellen Großkonzernen.

29. November 2016

Vergangene Woche fand auf dem Gelände des Weltkulturerbes Zeche Zollverein in Essen zum ersten Mal der DWNRW-Summit (http://www.dwnrwsummit.de/) statt. Die Premiere des Digitalgipfels war auch ein Treffen der unterschiedlichen Akteure aus den Bereichen Startup, Mittelstand und Industrie.

23. November 2016

Am 1.12.2016 findet im Startplatz in Köln (www.startplatz.de) die vierte Ausgabe der What the FinTech?!-Konferenz statt. Mit dabei sind zahlreiche Speaker, die von den neuesten Entwicklungen im Finanzsektor berichten sowie Startups, die ihre disruptiven Geschäftsideen vorstellen.

16. November 2016

Erst letzte Woche durften wir den 4. Geburtstag des Startplatzes in Köln feiern und schon steht das nächste Ereignis an. Das Rheinland-Pitch Finale des Startplatzes, welches zwei Mal im Jahr neben den regulären Rheinland-Pitches stattfindet.

12. November 2016

Das WSS Team durfte gestern dabei sein bei der wirklich gelungenen Geburtstagsfeier des Startplatzes in Köln. Der Startplatz (http://www.startplatz.de/) feierte sein vierjähriges Bestehen mit vielen Freunden, Startups und Förderern. Innerhalb der letzten vier Jahre hat sich der Startplatz zu einer unverzichtbaren Institution der Kölner Startup-Szene entwickelt und ist ständig gewachsen. Ein wirklicher Grund zum Feiern.

11. November 2016

„Ja, ich will! Startup Finanzierung mit Investoren“, so lautete der Titel des Vortrages, den Peter Siedlatzek zusammen mit Michael Minis, Gründer von tamyca (www.tamyca.de), vergangenen Mittwoch im Rahmen des Gründernetzes in Aachen hielt. Das Gründernetz Event, organisiert vom Aachener Entrepeneurship Team e.V. (kurz: AC.E, http://ac-e.org/), findet in dieser Form regelmäßig statt und bietet die beste Gelegenheit, um neue Kontakte in der Startup-Szene zu knüpfen und spannende Gespräche zu führen. Dieses Mal drehten sich die Vorträge der Speaker rund um das Thema „Venture Capital“.

08. November 2016

Die diesjährige Aachener Technology and Entrepreneurship Conference – kurz atec (www.atec2016.de) – widmete sich unter dem Motto „Internet of Things“ (IoT) der digital vernetzten Welt von der Produktion 4.0 bis hin zu Lösungen für eine Smart City der Zukunft. IoT vernetzt Geräte, Maschinen, Applikationen und Nutzer – schnell, intelligent und global. Dadurch ergeben sich nicht nur unzählige Möglichkeiten sondern auch Herausforderungen für bspw. Startups, die Wissenschaft und insbesondere auch die damit zusammenhängende Rechtsberatung. Gerade in der Startup-Szene sind die Entwicklungen und Innovationen in diesen Bereichen brandaktuell und viel diskutiert.

04. November 2016

Am 10. November 2016 gibt Rechtsanwalt Peter Siedlatzek von WSS Redpoint Rechtsanwälte im Rahmen seines Vortrages

„Venture Capital & Startup Lawyer – Beratung in den ersten Stunden von Google, Facebook & Co“

Einblicke in die praktische anwaltliche Arbeit mit Startups und jungen Wachstumsunternehmen.

31. Oktober 2016

Das Team von WSS Redpoint blickt auf eine intensive und erfolgreiche StartupCon zurück und bedankt sich für die vielen spannenden Gespräche und Impulse.

25. Oktober 2016

WSS Redpoint freut sich über personelle Verstärkung. Ab November 2016 wird Rechtsanwältin Bonny Lengersdorf das WSS-Team mit ihrer Expertise unterstützen.

24. Oktober 2016

Diesen Donnerstag (27. Oktober 2016) ist es soweit: die StartupCon öffnet um 9.30 Uhr ihre Pforten in der LANXESS arena (Willy-Brandt-Platz 3, 50679 Köln) und WSS Redpoint ist vor Ort.

21. Oktober 2016

Vergangene Woche trafen sich in Hamburg erstmals über 1.000 Teilnehmer aus der FinTech-Szene und der klassischen Finanzbranche, um die neuesten Entwicklungen und Zukunftsaussichten im FinTech-Bereich zu diskutieren. Im Fokus der zahlreichen Workshops und Vorträge stand dabei insbesondere die fortschreitende Digitalisierung traditioneller Dienstleistungen und Prozesse in den Bereichen Payment, Banking und Investing sowie die Themen Blockchain und Big Data.

20. Oktober 2016

Am 9. November 2016 findet das nächste Gründernetz des AC. E (Aachener Entrepreneurship Team) in Aachen mit dem Thema Venture Capital statt. In diesem Rahmen referieren Peter Siedlatzek von WSS Redpoint und Michael Minis von Tamyca (privates Carsharing, https://www.tamyca.de/) über die Möglichkeiten und Herausforderungen bei Startup Finanzierungen mit Investoren. Peter und Michael binden in ihren Vortrag ihre umfassenden Erfahrungen aus der Praxis ein.

06. Oktober 2016

Am 27. Oktober 2016 findet in Köln die Gründerkonferenz StartupCon (www.startupcon.de) statt. Insgesamt werden mehrere Tausend Besucher und 300 ausstellende Startups auf der StartupExpo, die im Rahmen der StartupCon stattfindet, erwartet. Das Team von WSS Redpoint wird auf der StartupCon vor Ort sein und das Event als Sponsor unterstützen. Darüber hinaus werden Peter Siedlatzek und Björn Brücher einen Workshop für Startups zum Thema „Rechtliche fuckups vermeiden (1.0)“ anbieten.

11. August 2016

Die KLANG:technologies GmbH ist 2014 aus der Forschung am Institut für Technische Akustik der RWTH Aachen hervorgegangen. Die Gesellschaft hat eine innovative Audiotechnologie entwickelt, mit der über herkömmliche Kopfhörer ein 3-dimensionales Klangerlebnis geschaffen wird. WSS Redpoint betreute KLANG:technologies bereits 2014 im Rahmen der ersten Finanzierungsrunde. Im Rahmen einer Folgefinanzierungsrunde beteiligten sich nun der Seed Fonds Aachen II, die neuen Investoren DSA Invest GmbH, KPV VC GmbH sowie ein Business Angel an KLANG:technologies. Die Gesellschaft wurde auch bei der zweiten Finanzierungsrunde umfassend durch WSS Redpoint beraten.

04. August 2016

WSS Redpoint ist auf die Beratung von Startups und Emerging Companies spezialisiert und begleitet diese besonders intensiv im Rahmen der Investorensuche und Finanzierung. Ein Teil unserer Beratungsleistung besteht darin, Startups bei einem strukturierten Vorgehen im Prozess des Fundraising zu begleiten. Ein wichtiger Teil des Fundraising ist die Herstellung eines Netzwerks zu Investoren sowie die Verbesserung der Präsentation des Geschäftsmodells (sog. Pitch). Für alle Interessierten haben wir daher einen Pitch-Kalender mit aktuellen und zukünftigen Pitch-Veranstaltungen eingestellt.

14. Juli 2016

WSS Redpoint und die European Law Students‘ Association – kurz ELSA – sind dankbar für ein erfolgreiches vergangenes Jahr der Zusammenarbeit und freuen sich auf die zukünftige Kooperation. WSS Redpoint konnte im Rahmen der Zusammenarbeit den Kölner Studenten das Arbeitsfeld eines Venture Capital & Startup Rechtsanwalts durch Vorträge und Verhandlungs-Workshops näher bringen und weiterhin hatte WSS Redpoint die Gelegenheit – als einzige Kölner Kanzlei – im Rahmen des Student Trainee Exchange Programms (STEP) Jurastudenten aus Polen und der Schweiz ausbilden zu dürfen.

06. Juli 2016

Um Startups und jungen Unternehmen ein Gefühl für die rechtlichen Aspekte des Crowdinvesting zu vermitteln, hat WSS Redpoint die wichtigsten Aspekte im Rahmen eines umfangreichen Artikels zusammengefasst. Ziel ist die Vermittlung praxisrelevanten Wissens und entsprechender Tipps.

05. Juli 2016

WSS Redpoint wird Partner und Sponsor des Entrepreneurs Club Cologne e.V. (ECC) im Bereich Rechtsberatung von Startups und Investoren. Im Rahmen der Kooperation wird WSS Redpoint u.a. Workshops zum Thema „Finanzieren mit Investoren“ für Startups und Gründungsinteressierte anbieten und des Weiteren sein Praxiswissen einbringen.

07. Juni 2016

Das Koblenzer Unternehmen Eyevido hat ein Crowd-Eyetracking-Verfahren entwickelt, mit dem Blickbewegungen von Personen webbasiert aufgezeichnet und ausgewertet werden können. Nun konnte die Eyevido GmbH im Rahmen ihrer ersten Finanzierungsrunde Kapital einsammeln.

12. Mai 2016

Der Crowdday 2016 war wiederum ein voller Erfolg und brachte Experten und Interessierte der Crowdinvesting-Szene zusammen. WSS Redpoint ist Partner der ersten Stunde und brachte sich auch dieses Jahr als Sponsor und mit dem Workshop „Rechtliche Fragen beim Crowdinvesting“ ein.

26. April 2016

Nutzen und Vorteile einer Unternehmensfinanzierung durch Crowdinvesting Mit dem Crowdinvesting steht Unternehmen eine neue Form der Finanzierung zur Verfügung, die eine Alternative zu herkömmlichen Finanzierungsquellen darstellt. Das Crowdinvesting kann dabei bestehende Finanzierungslücken schließen oder überbrücken. Dies gilt insbesondere für Unternehmen, denen eine Finanzierung durch Banken oder Venture Capital – Gesellschaften (noch) nicht offensteht. Aufgrund der […]

26. April 2016

Prospekthaftung Bei prospektpflichtigen Angeboten müssen sich Unternehmen der Gefahr einer Prospekthaftung bewusst sein. Nach der ständigen Rechtsprechung muss einem Anleger für seine Anlageentscheidung im Prospekt ein zutreffendes Bild über den Emittenten, das Beteiligungsobjekt und die Kapitalanlage vermittelt werden. Das bedeutet, dass der Anleger über alle Umstände, die für seine Anlageentscheidung von wesentlicher Bedeutung sind oder […]

26. April 2016

Im Rahmen einer Crowdinvesting-Finanzierung begründet das kapitalsuchende Unternehmen vielfache rechtliche Beziehungen, insbesondere in Form von Verträgen mit der Crowdinvesting-Plattform sowie mit den kapitalgebenden Anlegern. Überall dort, wo Unternehmen vertragliche Beziehungen eingehen, bestehen sowohl ausdrückliche als auch ungeschriebene Pflichten, die es einzuhalten gilt. Aus der Verletzung dieser Pflichten können sich Schadensersatzansprüche des jeweiligen Vertragspartners ergeben. Aber […]

26. April 2016

Welche laufenden Informations- und Verhaltenspflichten existieren?    Auch nach Abschluss einer Crowdinvesting-Finanzierung haben die Unternehmen regelmäßig verschiedene Informationspflichten zu erfüllen. Zum Teil ergeben sich solche Pflichten aus dem Gesetz, im Übrigen aus den mit den Anlegern geschlossenen Beteiligungsverträgen oder den allgemeinen Geschäftsbedingungen der Crowdinvesting-Plattformen. Im Falle eines prospektpflichtigen Angebots von Vermögensanlagen hat der Anbieter – […]

26. April 2016

Wie in den vorherigen Teilen der Artikelreihe dargestellt können sich Informationspflichten nicht nur aus dem Gesetz, sondern auch aus vertraglichen Vereinbarungen ergeben. So sehen die Vertragsbedingungen der Crowdinvesting-Plattformen in der Regel die Pflicht zur Veröffentlichung von bestimmten Unternehmensinformationen vor. In der Regel sind den Anlegern ein Unternehmensporträt, der Businessplan und ausgewählte Finanzinformationen (z.B. Finanzplan, Jahresabschluss) […]

26. April 2016

Soweit eine Prospektpflicht nach dem Vermögensanlagengesetz besteht oder die Crowdinvesting-Privilegierung in Anspruch genommen wird, muss ein Vermögensanlagen-Informationsblatt (kurz: VIB) vor Beginn des Angebots erstellt und veröffentlicht werden. Das VIB ist der BaFin zur Hinterlegung zu übermitteln. Zudem muss eine aktualisierte Fassung des VIB für die Dauer des Angebots, mithin also während der Crowdinvesting-Kampagne stets auf […]

26. April 2016

Sowohl das Vermögensanlagengesetz als auch das Wertpapierprospektgesetz sehen eine Reihe von Ausnahmen von der bei öffentlichen Angeboten von Vermögensanlagen bzw. Wertpapieren grundsätzlich bestehenden Prospektpflicht vor. Im Falle eines öffentlichen Angebots von Wertpapieren ist unter anderem dann kein gebilligter Prospekt zu veröffentlichen, wenn sich das Angebot ausschließlich an sogenannte qualifizierte Anleger oder aber an weniger als […]

26. April 2016

Das öffentliche Angebot von Wertpapieren (z.B. Aktien, Anleihen oder Genussscheine) spielt für Unternehmensfinanzierungen durch Crowdinvesting kaum eine Rolle. Crowdinvesting in Form von Wertpapieremissionen ist derzeit vor allem bei Immobilienprojekten anzutreffen. Soweit bei Crowdinvesting-Modellen Wertpapiere im Sinne des Wertpapierprospektgesetzes öffentlich angeboten werden sollen, muss im Vorfeld des öffentlichen Angebots ein Wertpapierprospekt erstellt, von der BaFin gebilligt […]

26. April 2016

Bei den derzeit am Markt befindlichen Crowdinvesting-Modellen werden zur Finanzierung von Unternehmen überwiegend sog. Vermögensanlagen im Sinne des Vermögensanlagengesetzes angeboten. Bei den im Crowdinvesting eingesetzten Vermögensanlagen handelte es sich ursprünglich vorwiegend um nicht in Wertpapieren verbriefte Anteile, die eine Beteiligung am Ergebnis eines Unternehmens gewähren (insbesondere stille Beteiligungen) oder Genussrechte. Partiarische (Nachrang-) Darlehen zählten nach […]

26. April 2016

Durch die gesetzgeberische Entscheidung, partiarische Darlehen sowie Nachrangdarlehen dem Prospektrecht und Crowdinvesting-Plattformen der Finanzmarkt- bzw. Gewerbeaufsicht zu unterstellen, wird deutlich, dass Crowdinvesting mittlerweile nicht mehr lediglich als spielerische Wette auf junge Unternehmen, sondern als echte Form der Kapitalanlage angesehen wird. Unternehmen, die ein Crowdinvesting in Betracht ziehen, sollten sich daher vor Augen führen, dass Crowdinvesting […]

26. April 2016

Wenn die Entscheidung auf eine Unternehmensfinanzierung über Crowdinvesting gefallen ist, heißt es, sich für eine der zahlreichen Crowdinvesting-Plattformen zu entscheiden. Aufgrund der Vielzahl der Plattformen und der darauf angebotenen Finanzierungsmodelle kann sich diese Entscheidung mitunter recht schwierig gestalten. Im ersten Schritt kann ein entsprechender Branchenfokus der Crowdinvesting-Plattform für eine Vorauswahl als Entscheidungskriterium herangezogen werden. Der […]

26. April 2016

Das Crowdinvesting lebt davon, dass sich eine große Zahl von Investoren mit vergleichsweise kleinen Beträgen am Unternehmen beteiligt. Dies führt dazu, dass das Unternehmen einen großen Kreis von Anlegern erhält. Für Unternehmen, die nach einer Anschubfinanzierung durch die Crowd eine Folgefinanzierung durch professionelle Investoren (z.B. Venture Capital-Gesellschaften) planen, ergibt sich daraus häufig ein Problem. Professionelle […]

26. April 2016

Seit einiger Zeit setzen Crowdinvesting-Plattformen vermehrt partiarische Nachrangdarlehen als Beteiligungsform ein. Ursprünglicher Grund für den Einsatz war der Umstand, dass partiarische Darlehen nicht den Regelungen des Vermögensanlagengesetzes und damit keiner Prospektpflicht unterlagen. Allerdings hat sich dies durch das im Juli 2015 in Kraft getretene Kleinanlegerschutzgesetz geändert. Nunmehr stellen auch partiarische Darlehen und Nachrangdarlehen Vermögensanlagen im […]

26. April 2016

Eine größtmögliche Flexibilität bei der Ausgestaltung der Konditionen einer Beteiligung (insbesondere der Vergütung) bieten Genussrechte. Genussrechte können auf Grund der Flexibilität in der Vergütungsform sogar als Instrument der Kundenbindung genutzt werden. Während Aktien (umfangreich) und stille Beteiligungen (kursorisch) gesetzlich geregelt sind, kommen Genussrechte nicht über eine gesetzliche Erwähnung hinaus. Juristen kategorisieren sie als schuldrechtlich eingeräumte […]

26. April 2016

Bei stillen Beteiligungen werden die Anleger durch Leistung einer Vermögenseinlage am Handelsgewerbe eines Unternehmens beteiligt und erhalten als Gegenleistung für die Kapitalbereitstellung eine Gewinnbeteiligung. Zwar werden die Anleger damit nicht unmittelbare Gesellschafter des Unternehmens, allerdings entsteht zwischen ihnen und dem Unternehmen ein Gesellschaftsverhältnis in Form einer Innengesellschaft (sog. Innen-GbR). Da für stille Beteiligungen nur wenige […]

24. April 2016

Bei Eigenkapitalbeteiligungen erwerben die Anleger Unternehmensanteile. Das klassische Instrument ist hierbei die Aktie. Die Kapitalbereitstellung durch die Crowd erfolgt durch die Leistung der auf die Aktie entfallenden Nominaleinlage ggf. unter Zuzahlung eines Ausgabeaufschlags (sog. Agio) an das Unternehmen. Jeder einzelne Geldgeber wird damit Gesellschafter des Unternehmens. Er nimmt im Rahmen von Dividenden am Gewinn des […]

24. April 2016

Bei einer Unternehmensfinanzierung durch Crowdinvesting kommen unterschiedliche Arten einer Beteiligung der Crowd am zu finanzierenden Unternehmen in Betracht. Wir sprechen hierbei von der „Beteiligungsform“. Die Beteiligungsformen unterscheiden sich im Wesentlichen durch das jeweils eingesetzte Finanzinstrument. Folgende Beteiligungsformen sind bei Crowdinvesting-Finanzierungen anzutreffen: Direkte / mittelbare Eigenkapitalbeteiligungen (bisher nur Aktien) Direkte / mittelbare Beteiligungen über sog. Mezzanine […]

24. April 2016

Die Motive für eine Finanzierung durch Crowdinvesting sind vielfältig. Unternehmen sollten sich allerdings die mit dieser Art der Unternehmensfinanzierung verbundenen Vor- und Nachteile vor ihrer Entscheidung bewusst machen und die Vereinbarkeit mit der mittelfristigen Geschäfts- und Finanzplanung sicherstellen. Vorteile des Crowdinvesting für das Unternehmen Ein entscheidender Vorteil von Crowdinvesting liegt sicherlich darin, dass es eine […]

24. April 2016

Crowdinvesting (auch „Schwarmfinanzierung“ genannt) ist eine junge Finanzierungsform, bei der sich eine Vielzahl von (Klein-) Anlegern (die sog. „Crowd“) über spezialisierte Internet-Dienstleistungsportale („Crowdinvesting-Plattformen“) an Unternehmen beteiligen. Als Gegenleistung für die Kapitalbereitstellung erhalten die Anleger üblicherweise eine Beteiligung an laufenden Gewinnen sowie an Erlösen beim Verkauf des Unternehmens. Neben der Unternehmensfinanzierung gewinnt das Crowdinvesting ebenfalls zunehmende […]

11. Februar 2016

Im Nachgang zum Vortrag über die Arbeit eines Venture Capital und Startup Anwalts im Dezember an der Universität Köln veranstaltete WSS Redpoint Ende Januar 2016 zusammen mit der European Law Students´ Association (ELSA) Köln erneut den Workshop „Venture Capital Vertragsverhandlungen“.

04. Februar 2016

„No talk, all action – Das war auch dieses Jahr das Motto des Startup-Weekend, das vom 29. – 31. Januar 2016 in Köln stattfand. Auch dieses Jahr durfte WSS Redpoint die Veranstaltung als Gold Sponsor unterstützen und veranstaltet für die Gewinner-Teams einen Workshop zur Startup-Finanzierung. Frei nach dem Motto: nach der Gründung ist vor der Finanzierung.

01. Dezember 2015

Das Dortmunder Unternehmen com2m bietet Lösungen für die Maschine-zu-Maschine-Kommunikation (M2M) an. Das Unternehmen ist seit 2013 auf dem Markt und wurde 2014 beim „eco Internet Award“ sowie beim Dortmunder Gründerwettbewerb „start2grow“ ausgezeichnet.

01. Oktober 2015

Peters Software GmbH aus Köln gilt als einer der führenden Anbieter von Ausbildungssoftware für Berufs- und Privatpiloten. Im Jahre 2015 wird das Unternehmen vom amerikanischen Luftfahrtkonzern Boeing übernommen.

28. Mai 2015

Im Rahmen der Veranstaltung „Finanzierung einmal anders“ stellt die IHK zu Essen in Expertenvorträgen alternative Finanzierungsformen für Startups und mittelständische Unternehmen vor. WSS Redpoint wurde eingeladen, das Thema Crowdinvesting als Finanzierungsalternative vorzustellen.

27. April 2015

Die Veranstaltung „Dein Tag zum Finanzieren“ am 21. April 2015 beschäftigte sich in Vorträgen und Workshops umfassend mit den Fragen der Finanzplanung, Finanzierung und Skalierung von Startups. WSS Redpoint war als Sponsor und inhaltlicher Partner der Veranstaltung involviert. Für einen ausführlichen Bericht zur Veranstaltung verweisen wir gerne auf die Ausführungen der Wirtschafts Woche unter dem nachfolgenden Link: http://gruender.wiwo.de/dein-tag-zum-finanzieren-sieger-erkennt-man-am-start/​.

10. April 2015

Die Veranstaltung „Dein Tag zum Finanzieren“ am 21. April 2015 beschäftigt sich in Vorträgen und Workshops umfassend mit den Fragen der Finanzplanung, Finanzierung und Skalierung von Startups. WSS Redpoint ist Sponsor der Veranstaltung und wirkt maßgeblich bei der inhaltlichen Gestaltung der Veranstaltung mit.

15. März 2015

Die zweite Ausgabe des Crowdday (www.crowdday.de) am 26. März 2015 hat es sich zum Ziel gesetzt, die erfolgreiche Premiere im letzten Jahr nochmals zu übertreffen. Wiederum hat der Veranstalter namhafte Referenten zu nahezu allen Themen rund um das Crowdfunding und Crowdinvesting nach Köln eingeladen. Die Veranstaltung adressiert dabei vor allem Unternehmen und Projekte, die sich mittels des Crowdfundings finanzieren wollen. Auf Grund der hervorragenden Umsetzung der Veranstaltung im letzten Jahr sind die Rechtsanwälte von WSS Redpoint auch dieses Jahr als Sponsoren und Referenten vor Ort.

28. Januar 2015

Die Aachener Online Boutique für hochwertige Designermode in großen Größen (www.navabi.de) bedient den stark wachsenden Plus Size Fashion Markt.

Ende 2014 schließt navabi eine Series D Finanzierungsrunde über EUR 25 Mio., um die internationale Expansion weiter voranzutreiben. Die Venture Capital Finanzierungsrunde wird angeführt von Bauer Ventures. Der Fonds tritt damit als Neuinvestor in den Kreis der bestehenden internationalen Investoren Index Ventures, Seventure Partners, DuMont Venture und Klaus Wecken ein.

20. Januar 2015

Vom 30. Januar 2015 bis zum 1. Februar 2015 findet bereits zum dritten Mal das Startup Weekend in Köln statt. Dieses Jahr mit Unterstützung von WSS Redpoint Rechtsanwälte.

15. Januar 2015

Unter der Bezeichnung CROWDSALAD fand im Kölner Startplatz am 15. Januar 2015 eine eintägige Crowdfunding Konferenz unter Beteiligung von WSS Redpoint Rechtsanwälte statt. Neben den aktuellen Tendenzen im Crowdfunding adressierte die Konferenz insbesondere zahlreiche Fachthemen rund um das für Startups zunehmend wichtigter werdende Crowdinvesting.

05. Januar 2015

Die Comnovo GmbH (www.comnovo.de), ein Spin-off vom Lehrstuhl für Kommunikationsnetze der TU Dortmund, entwickelt und vertreibt innovative Warnsysteme zur Kollisionsvermeidung zwischen Menschen und mobilen Fahrzeugen.

27. Oktober 2014

Am 29.10. informiert Rechtsanwalt Peter Siedlatzek von WSS Redpoint Rechtsanwälte interessierte Studierende im Rahmen seines Vortrages „Venture Capital & Startup Lawyer – Beratung in den ersten Stunden von Google, Facebook und Co“ über die anwaltliche Arbeit mit Startups.

24. Juli 2014

Die diesjährige ATEC (www.atec2014.de/) findet am 22.10.2014 statt und richtet sich insbesondere an die Aachener Gründerszene. Dieses Jahr steht die Konferenz im Zeichen des Corporate Venturing.

30. Juni 2014

Am 10. Juli 2014 hält Rechtsanwalt Björn Brücher von WSS Redpoint im Rahmen der Veranstaltung „Startup! Dein Tag zum Gründen!“ in Köln einen Workshop zur Businessplanerstellung mit dem Titel „Von der Idee zum Businessplan“ (http://dein-tag-zum-gruenden.de/von-der-idee-zum-businessplan/).

20. Juni 2014

Am 25.6.2014 lädt die IHK Düsseldorf zu einer Informationsveranstaltung zum Thema Crowdfinancing ins Düsseldorfer Life Science Center ein. Zielgruppe sind Existenzgründer und Unternehmer aus Düsseldorf und der Region.

23. Mai 2014

Der Rheinland Pitch im Startplatz feiert einjähriges Bestehen und die Anwälte von WSS Redpoint sind seit Beginn an als Stammgäste dabei. Das Konzept dieser Veranstaltung ist für die Startup-Szene im Rheinland sehr wichtig und aus diesem Grund ist WSS Redpoint nun auch Sponsor des Rheinland Pitches.

11. März 2014

Am 20. Februar 2014 fand in Köln der erste Crowdday, eine neuartige Veranstaltung zum Thema Crowdfunding und Crowdinvesting, statt. Als Sponsor des Events konnte WSS Redpoint nicht nur in finanzieller, sondern auch in thematischer Hinsicht, mit einem Workshop zu rechtlichen Fragen des Crowdinvesting unterstützen.

06. Februar 2014

Am 6.2.14 fand der Workshop „Venture Capital Vertragsverhandlungen“ in den Räumlichkeiten von WSS Redpoint (www.wss-redpoint.com) statt. Die Rechtsanwälte Peter Siedlatzek und Björn Brücher leiteten den zusammen mit der Kölner ELSA-Gruppe (European Law Students‘ Association) ausgerichteten Workshop.

01. Januar 2014

Der Crowdday (www.crowdday.de) im Kölner Startplatz ist eine neuartige Veranstaltung zum Thema Crowdfunding und Crowdinvesting. Hochwertige Coaches und Speaker wie u.a. Peter Siedlatzek von WSS Redpoint (www.wss-redpoint.com) sprechen am 20. Februar über ihre Erfahrungen und geben ihr Expertenwissen an die Teilnehmer weiter.

03. Dezember 2013

Die Aachener Online Boutique navabi erhält in der dritten Finanzierungsrunde rund EUR 10 Mio. Wachstumskapital durch Index Ventures und Altinvestoren. WSS Redpoint berät navabi erneut (1. Runde 2010, 2. Runde 2011).

01. Oktober 2013

Peter Siedlatzek von WSS Redpoint Rechtsanwälte hält am 24. Oktober 2013 in Zusammenarbeit mit ELSA (European Law Students‘ Association) in Köln einen Vortrag „Venture Capital & Startup Lawyer – Beratung in den ersten Stunden von Google, Facebook und Co.“

01. Juli 2013

Die Deutsche Rohstoff AG (DRAG) ist ein international tätiges Rohstoffunternehmen mit Sitz in Deutschland und Tochter- bzw. Beteiligungsgesellschaften in Australien, den USA und Kanada.

01. Juni 2013

Peter Siedlatzek von WSS Redpoint Rechtsanwälte leitet am 23. Juli 2013 im Startplatz in Köln den Workshop „Unternehmensfinanzierung mit Investoren“. Zielgruppe sind Startups und junge Unternehmen, die über eine externe Finanzierung ihres Unternehmens nachdenken.

01. April 2013

Im April 2013 findet das ICM (www.icm-germany.org), ein Treffen von nationalen ELSA-Gruppen, in Köln statt. WSS Redpoint unterstützt das ICM als Sponsor.

01. April 2013

WSS Redpoint Rechtsanwälte sind Partner von BADER & HUBL bei der Gestaltung gesellschaftsrechtlicher Veranstaltungen sowie im Bereich des Vorstands- und Aufsichtsratscoachings.

01. März 2013

Das Kölner Startup Reputami erhält eine Seed-Finanzierung durch hub:raum, eine Tochter der Deutschen Telekom. WSS Redpoint berät Reputami im Rahmen der Finanzierungsrunde.

01. Februar 2013

WSS Redpoint ist Förderkreismitglied von ELSA Köln, einer internationalen Organisation von Jurastudenten, Rechtsreferendaren sowie jungen Juristen.

01. September 2012

Das Duisburger Unternehmen NEMOS erhält eine Finanzierung durch den ELS-Fonds und die KfW. WSS Redpoint berät NEMOS im Rahmen der Finanzierungsrunde.

01. März 2012

Die Deutsche Rohstoff AG führt eine Kapitalerhöhung durch. WSS Redpoint berät bei der Vorbereitung und Strukturierung dieser Transaktion.

01. März 2012

Das Münsteraner Startup fruux erhält eine Seed-Finanzierung durch den High-Tech Gründerfonds und netSTART Venture. WSS Redpoint berät fruux im Rahmen der Finanzierungsrunde.

01. November 2011

Die Aachener Online Boutique navabi erhält Ende 2011 in einer zweiten Finanzierungsrunde rund EUR 2,8 Mio. Wachstumskapital durch DuMont Venture und Klaus Wecken sowie Seventure. WSS Redpoint berät erneut im Rahmen der Finanzierungsrunde.

01. November 2011

Das Aachener peer-to-peer Carsharing Startup tamyca erhät Finanzierungsrunde durch KIZOO Technology Capital. WSS Redpoint berät tamyca im Rahmen der Finanzierungsrunde.

01. September 2010

Das Aachener Startup navabi erhält eine Finanzierungsrunde durch DuMont Venture und Klaus Wecken. WSS Redpoint berät navabi im Rahmen der Finanzierungsrunde.